Workshops

Yoga und die Chakrenlehre

 

Eine Einführung in die Lehre des yogischen Chakra – Modells, welches sich hervorragend zur bewussten Arbeit am persönlichen Wachstum eignet und alte Blockaden auflösen kann. 

Kraftvolle Atemtechniken in Verbindung mit kurzen Flow Sequenzen und gehaltenen Asanas, laden dich komplett auf und stärken dich für deinen nächsten Schritt…meistere deine Aufgaben mit Gelassenheit.

Die von mir geführte Chakra Meditation am Sonntag von 13.30-15 Uhr, aktiviert deine sieben Hauptchakras. Mit Hilfe von bewusstem Spüren, Lichtvisualisierung, einer bewussten Atmung und den Bija Mantras (Lam, Wam, Ram, Yam, Ham, Cham und Om) können die Chakras gezielt gereinigt und neu aufgeladen  werden.

In allen 4 Einheiten kommen folgende Techniken vor:

  • Asana-Sequenzen (Bewegungsabfolgen)
  • Pranayama Techniken
  • Energetisierungsübungen
  • Meditationen

Im Yoga gehen wir davon aus, dass der Mensch mehr ist als nur der physische Körper und der Geist. 

Der Mensch ist ein multidimensionales Wesen

Wir sehen den Mensch ganzheitlich, Körper, Geist, Seele (Energie). Es gibt viele Menschen, die die Chakren sehen oder bewusst fühlen können. Auf unbewussten Ebenen nehmen wir alle die Aura von anderen Lebewesen & Räumen & Orten wahr. Wenn wir zum Beispiel in einen Raum reinkommen, in dem sich 2 Menschen gerade gestritten haben, dann fühlt sich das ganz anders an, als wenn wir in einen Raum kommen, wo 2 Menschen ganz liebevoll miteinander sind. Wir können das spüren, das ist unser 6. Sinn. Wenn wir verliebt sind oder wenn wir Liebe spüren, dann spüren wir das meistens im Bereich des Herzens und das ist nichts anderes als eine Öffnung des Herzzentrums. Wenn wir wütend sind, dann ist es eine Energie, die in unserem Bauch ist und die aufsteigt und die raus will. Und diese Energie, die da ist, diese Wut, die kommt aus dem Feuerzentrum, dem Solarplexus.

Im Yoga geht es darum, dass wir uns immer bewusster werden über uns und die geistigen Vorgänge und somit immer klarer werden und immer weniger Missverständnisse, immer weniger falsche Konzepte von der Welt und von uns haben, so dass wir in Einklang mit dem Leben sind. 

Wenn wir diese Konzepte aus der Yoga-Philosophie kennen und somit ein tieferes Verständnis über uns selbst haben, dann entsteht Frieden, Bewusstsein & Harmonie.

Chakras befinden sich in einer anderen Dimension

Wie kann man sich das praktisch vorstellen? Wenn ich z.B. den Raum zwischen meinen beiden Händen nehme, da könnte man sagen: da ist nichts. Auf einer Ebene ist da auch nichts, da ist einfach nur leerer Raum. 

Aber wir können auch sagen, in diesem Raum sind z.B. Handystrahlen und Radioprogramme (mind 10 verschiedene). Das sind schon mal 2 verschiedene Dimensionsebenen oder Existenzebenen auf denen das stattfindet. 

Dann gibt’s da noch Gase, magnetische Strahlen, Gravitationsenergie, Rotationsenergie, Lichtwellen, Gerüche, jede Menge Dinge, die in dem vermeintlich leeren Raum sind. Auf einer Ebene ist er leer aber auf anderen Ebenen oder dimensionalen Realitätsbereichen ist da noch viel mehr.

Durch die Mantratechnik oder andere spirituelle Übungen zur Steigerung der Geistes-und Energiekräfte, kann man seine Chakren leistungsfähiger machen und größere Energiemengen zur Steigerung des Wohlbefindens aufnehmen.

Jedes Chakra steht für bestimmte Themen und Körperregionen, und kann dementsprechend gefördert werden. Dennoch bleibt es im Chakra-Yoga wichtig, Körper, Geist und Seele als Einheit zu betrachten und in ihrer Gesamtheit zu hegen und zu pflegen.

Ich habe vor 2 Jahren den sichtbaren Zugang zu meinen Chakren auf dem Crosstrainer erhalten…nach über 20 Jahren Yogapraxis, war ich sehr erstaunt, warum es mir im Fitnessstudio passiert ist. Aber man weiss eben nie, wann dieses „Erwachen“ statt findet. Heute „arbeite“ ich mind 5 x die Woche daran, meinen Energiekörper genauso fit zu halten, wie meinen physischen Körper. Meine Erfahrung ist, dass der physische Körper nur durch die ihm zu Verfügung stehende Energie überhaupt gesund bleiben kann. Ist diese Energie blockiert, zu dominant oder zu wenig, entstehen Disharmonien und Krankheiten, auch auf seelischer Ebene.

Wie du dieses System integrieren und bewusst gesund erhalten kannst, möchte ich dir in meinem Workshop vermitteln.

Termin

Sa 3.10. 

10-12.30 Uhr Wurzelchakra & Sexualchakra/ 

Pause

13-15.30 Uhr Solarplexus & Herzchakra

So 4.10. 

10-12.30 Uhr Herzchakra & Kehlchakra

Pause

13-15.30 Uhr Stirnchakra & Kronenchakra

Die 2 Tage sind in 4 Einheiten aufgeteilt (vor Ort oder online), du kannst die Einheiten einzeln buchen oder die gesamten 2 Tage buchen.

Preise: 1 Einheit 38 € /ein Tag 70 €/ 4 Einheiten 110 € (2 Tage)

Ort: Holbeinstr.12 / 28209 Bremen

 

183559_476823805671776_1924938970_n

Yoga Nidra

Yoga Nidra, übersetzt „Yoga Schlaf“, hat ihren Ursprung in der tantrischen Übung „Nyasa“. Das Wort bedeutet „sich auf einen bestimmten Punkt richten“. Swami Satyananda Saraswati, ein bedeutender Yogi und der Begründer der Bihar School of Yoga, hat eine Yoga Nidra Form entworfen, die auch Menschen ausüben können, die keine Yogaschüler sind.

Yoga Nidra – die glückliche Entspannung
Die meisten Menschen schlafen, ohne ihre Spannungen vorher zu lösen. Nidra bedeutet ganz allgemein Schlaf, also auch Schlaf in verspanntem Zustand. Yoga Nidra aber ist der Schlaf, nachdem alle Lasten entfernt wurden. Es ist eine völlig andere und neue Qualität.“ (Swami Satyanda Saraswati)

Termine noch in Planung